Was ist bei der Abrechnung zu beachten?

Einzeltherapie

Private Krankenversicherungen

Die überwiegende Anzahl der privaten Krankenversicherungsträger erstattet die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung in voller Höhe. Der Honorarsatz gemäß GOÄ für eine Therapieeinheit tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie beträgt 92,50 €.
Die Anzahl der Sitzungen, die von den Versicherern erstattet werden, hängt von den einzelnen Versicherungsunternehmen und dem jeweiligen Tarif ab, zu dem Sie versichert sind. In der Regel erwarten die Versicherer eine Vorabanfrage. Bitte setzen Sie sich vor Beginn mit dem zuständigen Sachbearbeiter Ihrer privaten Krankenversicherung in Verbindung, um die Übernahmebedingungen einer psychotherapeutischen Behandlung zu klären.

Beihilfe

Wenn Sie bei der Beihilfe versichert sind, evtl mit Ergänzungstarif bei einer privaten Krankenversicherung, haben Sie ebenfalls Anspruch auf die Übernahme einer psychotherapeutischen Behandlung. Bitte setzen Sie sich zeitnah mit Ihrer Beihilfestelle in Verbindung, um die Übernahmebedingungen einer psychotherapeutischen Behandlung zu klären.

Selbstzahler

Die Abrechnung für Selbstzahler erfolgt in Anlehnung an den gesetzlichen Kassensatz für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie entsprechend dem aktuellen EBM-Standard mit ca 88,- € pro Therapieeinheit (50 Minuten).

Gesetzliche Krankenkassen

Da ich bislang aufgrund der Limitierung der Niederlassungsfreiheit noch über keinen Kassensitz verfüge, werden die Kosten für die Psychotherapie von den gesetzlichen Kassen nicht generell übernommen. Es gibt jedoch in bestimmten Fällen die Möglichkeit einer Abrechnung über das Kostenerstattungsverfahren. Dieses Verfahren kommt zur Anwendung, wenn ein zeitnaher Therapiebeginn für Sie anderweitig nicht gewährleistet werden kann. Das Vorgehen, das komplizierter aussieht als es ist, bespreche ich gerne mit Ihnen in einem Erstgespräch.

Psychologisch fundierte Beratung

Für die psychologisch fundierte Beratung, die ebenfalls nicht erstattungsfähig ist, entspricht das Honorar für eine Einheit (50 Minuten) ebenfalls dem EBM-Standard.